Februar / März 2013

Kabale und Liebe - von Friedrich Schiller

Fr. 15.02. / 19 Uhr / Sa. 16.02.13 / 19 Uhr
Theater im Marienbad Freiburg


Ferdinand von Walter, ein junger Adliger, liebt gegen alle damaligen Konventionen das Bürgermädchen Luise Miller. Diese ist mit ihrem Einverständnis dem Sekretarius Wurm versprochen, liebt aber Ferdinand mit Hingabe. Luisens Mutter träumt von einer Vermählung über die Standesgrenzen hinweg, während ihr Mann, Musikmeister Miller, realistischer ist, er weiß diese Grenzen werden sich nicht überwinden lassen.

Liebe ist kälter als das Kapital

Sa 02.02.13 — So 14.04.13
Kunsthaus Bregenz


Emotion, Leidenschaft und Fürsorge sind die Themen der aktuellen Bregenzer Ausstellung. Zahlreiche Kunstwerke entstanden speziell für diese Ausstellung. Bedeutende Arbeiten von Hans Haacke, Isa Genzken und Cindy Sherman werden ebenso zu sehen sein wie berühmte Werke des legendären New Yorker Künstlers Keith Haring, der schon in den 1980er Jahren eindringlich das Verhältnis von Liebe, Sexualität und Kommerz zum Ausdruck brachte.

Un pont de porcelaine - Camille Schpilberg (F)

08.02.13 – 17.03.13
Eröffnung 08.02.13 / 19 Uhr
Keramikmuseum Staufen


Felsen und Brücken werden minimalistisch auf ihre Silhouette reduziert. Auch die Gebrauchsgeräte zeigen papiernen Charakter, die Keramikerin entwickelt ihre Arbeiten aus der Fläche, aus dünnen Porzellanplatten, die sie mit schneller Hand zuschneidet und in Form bringt. Grün abgesetzte Ränder betonen die Konstruktion.

36. HÄNDEL-FESTSPIELE

Fr 15.02.13 – So 03.03.13
Badisches Staatstheater Karlsruhe


Im Jahr 2013 steht eine Inszenierung des Oratoriums „Der Sieg von Zeit und Wahrheit“ (in der dritten, englischen Fassung) auf dem Programm, eine moralische Allegorie, in der sich das Vergnügen und die Zeit mit der Schönheit darüber streiten, welches der richtige Weg der Lebensführung sei. Das Händel-Stück wird ergänzt durch die moderne Oper „Der Sieg von Schönheit und Täuschung“ des irischen Komponisten Gerald Barry, der Händels Stoff brisant in die heutige Zeit verlegt.

Volker Pispers ...bis neulich!

Do 21.02.13 / 20 Uhr
Oberrheinhalle Offenburg


Unter dem Titel “Bis Neulich” spielt Volker Pispers ein munter vor sich hinwucherndes und mutierendes Kabarettprogramm, das im Herbst 2002 als BEST OF aus 20 Jahren das Bühnenlicht erblickt hat und mittlerweile eine ständig aktualisierte, wilde Mischung aus ganz alten und ganz neuen Texten ist. So spiegelt das Programm den Zustand der Republik: Das Immerneue im Ewiggleichen.

Oloid - Christian Zehnder und Gregor Hilbe

Fr 22.02.13 / 20.00 Uhr
E-Werk Freiburg / Saal


Gregor Hilbe wie auch Christian Zehnder sind in ihrer Ausdrucksweise als Musiker nur schwer einzuordnen.
Die beiden Musiker haben bei Oloid erstmals zusammen gearbeitet. Ihr konzeptionell durchdachtes, dabei stets lebendiges Werk vereint Traditionen verschiedener Epochen und transzendiert sie in die Gegenwart. So verbindet das magische Oloid nun auch Roots- mit Avantgarde-Musik zum singulären Erlebnis.

Lianne La Havas

Di 26.02.13 / 20 Uhr
Kaserne Basel


Lianne La Havas braucht nicht viel, um ein Publikum in Verzückung zu versetzen. Lediglich mit einer souligen Stimme und der Gitarre im Anschlag, wandelt die britische Songwriterin auf den Spuren von Corinne Bailey Rae, Lauryn Hill und Erykah Badu.

Seiten