.. Tanz / Oper / Ballet

Lautten Compagney Berlin - Il Pianto d’Orfeo

Do 12.07. – 20.30 Uhr
Ort: Burghof Lörrach

Der Mythos von Orpheus, der sich in die Unterwelt begab, um seine Geliebte dem Tode zu entreißen und mit seiner Musik sogar die Götter betörte, gehört zu den faszinierendsten Erzählungen der Menschheitsgeschichte. Er berichtet von Freud und Leid, von Liebe, Maßlosigkeit, Eitelkeit und Verlust, von Seufzern und bitteren Tränen – und zeugt zugleich von der unglaublichen Kraft der Musik. „Il Pianto d’Orfeo“ erzählt die Geschichte in Form eines Pasticcios – jener Operngattung, deren Handlung und Musik oftmals aus Werken mehrerer Komponisten zusammengesetzt war.

Showtime Finkenschlag

SA. 14.7.12, ab 16 Uhr
Ort: Theater Freiburg | Großes Haus

Eine ganze Saison Finkenschlag
Tanz, Konzerte, Performances von 16 Uhr bis 2 Uhr nachts

Tanz, Musik, Performance, Kulinarik und das wahre Leben. Die charmante Theater-Außenstelle Finkenschlag in der Haslacher Damaschkestrasse 9 wird für einen Tag ins Große Haus verlegt! Komplett mit Wohn- und Performancezimmer, Küche, Garten und benachbartem Kiosk. Alle Akteure, artists in residence und Kuratoren kommen für den Showtime Finkenschlag zusammen.

Ballet National de Marseille

Choreographien: Lucinda Childs, Frédéric Flamand, Emanuel Gat

Sa 05.05. – 20 Uhr
Ort: Burghof Lörrach

Das Ballet National de Marseille ist nach dem Ballet de l’Opéra National de Paris das größte Tanzensemble Frankreichs. Lange Zeit orientierte es sich ausschliesslich am klassischen Danse d’école. Doch mit dem Belgier Frédéric Flamand als Directeur général tanzt das Ballet heute mit stupender Virtuosität die Werke zeitgenössischer Choreographen.

Kidd Pivot Frankfurt RM - Dark Matters: Menschen und Marionetten

Mi 18.04.2012 – 20 Uhr
Ort: Burghof Lörrach

Crystal Pite ist der aufsteigende Stern am Choreographinnenhimmel. Die Kanadierin orientiert sich in „Dark Matters“ an Kleists Aufsatz über das Marionettentheater und thematisiert einen Archetypus des Tanzes: Die Puppe als Sinnbild für Perfektion und Schönheit. Im zweiteiligen Abend gibt es erst Theater, dann Tanz. Die filigrane Reflexion über Menschen und Marionetten löste bei ihrer Premiere im Frankfurter Mousonturm große Begeisterung bei Publikum und Presse aus.

Modern Dance in Offenburg − die neue Tanzsaison 2012/2013

Bereits seit vier Jahren begeistern internationale Tanzensembles das Publikum in der Oberrheinhalle. Auch dieses Jahr dürfen sich Tanzbegeisterte auf eine Saison mit international renommierten Modern-Dance-Ensembles freuen.
Alle Tanzaufführungen sind als Tanz-Abo erhältlich. Die neuen Abo-Veranstaltungen werden beim Abo-Info-Abend am Mittwoch, 9. Mai 2012, um 20.00 Uhr, in der Offenburger Reithalle, Moltkestraße 31, vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Das Tanzfest

12. + 13. Mai 2012

Am Tanzfest wird ein ganzes Wochenende lang getanzt in Theatern, Kulturzentren und im öffentlichen Raum. Von Volkstanz bis Tango, über Walzer zum zeitgenössischen Tanz: Jede und jeder kann sich aus dem breiten Angebot ein eigenes Programm zusammenstellen, die Arbeit der KünstlerInnen entdecken oder selbst einen Schritt auf dem Tanzparkett wagen!

HYRRÄ - Cirque Niveau

Premiere: Fr 18.05. – 20.00 Uhr Spielzeiten: Sa 19.05. | So 20.05. | Mi 23.05. | Do 24.05. | Fr 25.05. | Sa 26.05 – jeweils 20:00 Uhr
Ort: E-Werk Freiburg - Saal

hyrrä verbindet Akrobatik, Musik und Text zu einem interdisziplinären Spektakel.
7 Künstler aus 5 Nationen fügen zirzensische Disziplinen und Sprache zu einem Stück zusammen. Mit Texten von Friedhelm Kändler, die von Humor gesegnet sind doch zugleich tiefgründig und fordernd. Mit dem Schauspieler Marcus Jeroch werden sie lebendig, farbig und bilderreich – eine ganz eigene Form von Comedy. Ein Spektakel ohne klassische Struktur, ohne Schranken, stattdessen mit Freiheit, weichen und harten Wechseln.

Ludwigsburger Schlossfestspiele - Das Fest der Interpreten

20. Mai bis 28. Juli 2011

Ludwigsburg, das einst beschauliche Residenzstädtchen und Sommersitz der Herzöge von Württemberg, hat sich heute zu einer umtriebigen Kulturmetropole in unmittelbarer Nähe der Landeshauptstadt Stuttgart entwickelt – und dabei seinen barocken Charme bewahrt. Den alljährlichen kulturellen Höhepunkt bilden die Schlossfestspiele, die in ihrem umfangreichen Programm stets die verschiedenen Genres vereinen:

Seiten