.. Tanz / Oper / Ballet

Shadowland

04.01.2013 | 20.00 Uhr
05.01.2013 | 15.00 | 20.00 Uhr
06.01.2013 | 15.00 | 20.00 Uhr
Ort: Konzerthaus Freiburg


Schattentheater? Tanz? Das, was PILOBOLUS hier entwickelt hat, lässt sich in keine Schublade pressen. Hinter einer beleuchteten Leinwand verschmelzen Menschenknäuel elegant zu Gegenständen und Phantasiegebilden.

Helsinki Dance Company - YOUMAKE ME a better person/happy/a monster

Di 20. November 2012 – 20.00 Uhr
Ort: Burghof Lörrach


Kenneth Kvarnström beherrschte mit seinen energetischen, hoch ästhetischen Choreographien mehr als ein Jahrzehnt die nordische Tanzszene. Mit „YOUMAKEME“ macht er diesem Ruf alle Ehre. Was das Publikum mit den drei Folgen „a better person, happy, a monster“ erlebt, ist vor allem eines: brillanter Tanz, kraftvoll, poetisch und mit hohem Bewegungsgrad.

Correira & Agwa von Mourad Merzouki

Mi 24. Oktober 2012 – 20.00 Uhr
Ort: Burghof Lörrach


Brasilien ist längst das gelobte Land für Europas Choreographen geworden. Mourad Merzouki (Compagnie Käfig) wurde an der Copacabana fündig. Für die Companhia urbana de danza schuf er zwei außergewöhnliche Stücke. Correira taucht uns in ein wildes, hektisches Rennen gerade wie dasjenige, das unser tägliches Leben bestimmt.

Liliom

Fr 12. - Sa 13. Oktober – 20 Uhr
So 14. Oktober – 19 Uhr
Ort: Festspielhaus Baden-Baden


Hamburg Ballett – John Neumeier
Eine Ballettlegende von John Neumeier in sieben Bildern und einem Prolog frei nach Ferenc Molnár.

Ballett-Werkstatt: John Neumeier

Zu Illusionen – wie Schwanensee und zu Liliom

So 14. Oktober – 11 Uhr
Ort: Festspielhaus Baden-Baden


Wie funktioniert Kreativität? Wie kommt ein Ballettmeister auf Ideen, wo holt er seine Inspirationen her? John Neumeier, der Erneuerer des Handlungsballetts, lässt sich gern alle Zeit der Welt.

Lautten Compagney Berlin - "The beggar`s opera" oder "Crime doesn’t pay"

Sa 28.06. – 20 Uhr
Ort: Aula/Faust-Gymnasium, Staufen

Ein musikalischer Briefwechsel mit Songs aus „Beggar`s Opera” von John Gay und Johann Christoph Pepusch nebst Musik von Georg Friedrich Händel, John Dowland u.a.
Die Lautten Compagney wurde 1984 gegründet und zählt heute zu den renommiertesten deutschen Barockensembles. Sie musiziert in diversen kammermusikalischen Besetzungen bis hin zum barocken Opernorchester. Ihr Repertoire umfasst ein breites Spektrum an Werken des 16.-18. Jahrhunderts.

Das Ballett Basel tanzt Angelin Preljocajs «Roméo et Juliette»

Shakespeares Motiv der unglücklich Verliebten

Romeo und Julia ist die Geschichte einer grossen Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist. Durch den unüberwindlichen Hass ihrer Familien werden die beiden im Leben getrennt und erst im Tode wirklich vereint. Das Motiv der unmöglichen, verbotenen oder auch heimlichen Liebesbeziehung ist weit verbreitet in der Weltliteratur und zieht sich von «Pyramus und Thisbe» über «Tristan und Isolde» bis hin zu Shakespeares Klassiker.

STELLA ORFEO (Uraufführung)

03. bis 06.08. – 20 Uhr
Ort: Augusta Raurica, Augst (Schweiz)

„stella orfeo“ ist die Koproduktion des STIMMEN-Festivals und des Theaterboards Augusta Raurica mit den Basler Madrigalisten und der italienischen Compagnia Aterballetto (Choreografie: Mauro Bigonzetti). Im Mittelpunkt stehen, in musikalischer und choreografischer Hinsicht, Monteverdis „L‘Orfeo“, die volksmusikalischen Wurzeln in einer getanzten Uraufführung („Canto per Orfeo“) und zeitgenössische Stimmungen (Hans Werner Henzes „Orpheus hinter dem Stacheldraht“).

Seiten