Lirum Larum Lesefest 2014

Magazin Ausgabe: September / Oktober 2014

Die stadtweite Lesefest-Woche steht ganz im Zeichen der schöpferischen Kreativität: Kinder können von echten Autorinnen und Autoren Schreibtipps erhalten und ausprobieren, wie es ist, selbst schriftstellerisch tätig zu sein. Sie können mit dem Rätsel-Spezialisten Holger Bösch herausfinden, was detektivischen Spürsinn ausmacht, und mit dem Sprichwort-Meister Rolf Bernhard-Essig, warum man jemandem »einen Bären aufbindet« oder »der Hund in der Pfanne« verrückt wird.
Antje Herden erzählt, wie man mit Mut und Einfallsreichtum die Welt ein kleines bisschen besser machen kann und Annette Pehnt verrät das beste Rezept gegen schlechte Laune. Sylvia Schopf lässt Balladen wie den Erlkönig und den Zauberlehrling für Kinder lebendig werden, die Schweizer Illustratorin Kathrin Schärer erzählt Geschichten mit ihrem Japanischen Koffertheater und Andrea Hensgen zeigt, wie durch die Kraft der Phantasie auf dem Papier ganze Welten entstehen können. Mit der Papier-Ingenieurin Antje von Stemm lassen sich die besten Ideen für Geschenke kennen lernen, die man ganz leicht selbst herstellen kann.

Neben Lesungen und Workshops wird es im Laufe der Woche viele weitere Veranstaltungen geben: Lesungen an besonderen Orten, eine Ausstellung, Schreib- und Kreativwerkstätten, Vorlesen in anderen Sprachen, Kino-Aktionen, die Hörbuchbar, den Bücherbus und vieles mehr. Und natürlich zahlreiche Lesungen direkt an den Schulen. Der Auftakt findet am 19. Oktober mit einem großen öffentlichen Lesefest im Theater Freiburg statt, an dem man etwa Martin Baltscheit, den Lesekünstler des Jahres 2014, bei einer Lesung erleben kann, oder Mehrnousch Zaeri-Esfahanis »Mondmädchen« aus Isfahan kennenlernt.

In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen: Nach zwanzig Jahren hat das Maskottchen des Lesefests seine Gestalt verändert. Aus dem Lesemax wurde nach einem Entwurf der Freiburger Grafikerin Ana Castro-Carrancho ein Dachs, der das Freiburger Kinderliteraturfest frech und leselustig begleiten wird. Begleitet wird das Lesefest von nun an auch durch eine Patenklasse, die u.a. das Leseheft mit gestaltet hat, indem sie allen eingeladenen Autorinnen und Autoren Fragen zu ihrem Schreiben und ihrer Kunst gestellt haben. Die diesjährigen Paten sind die Klasse 2b der Schönbergschule in Freiburg St. Georgen.

Das Lesefest ist eine Kooperationsveranstaltung des Kulturamts mit dem Jungen Theater Freiburg. Weitere Partner sind: Freiburger Schulen aller Schultypen, Stadtbibliothek Freiburg und ihre Zweigstellen, Centre Culturel Français, Literaturbüro, Kommunales Kino, Jugendkunstschule, Kinderfilmring, Buchhandlungen und viele mehr.

19.10. – 26.10.2014
Ort: Freiburg
Weitere Informationen und das komplette Programm ab Mitte September unter: www.freiburg.de/lesefest