Festspielhaus Baden - Baden - Dust&Light

Magazin Ausgabe: Juni/Juli/August 2014

Asien ist der westliche Nachbar und Europa liegt weit weg – die geographische Lage San Franciscos erklärt die Weltoffenheit seiner Bewohner; diese ist ein Hauptgrund dafür, dass der Choreograph Alonzo King seine Ballettkompanie hier ansiedelte. Doch so gerne sich dieser Künstler von asiatischen Traditionen des Tanzes inspirieren lässt, Basis seiner Arbeit bleibt die klassische Technik eines George Balanchine. Eine Choreographie soll wie ein Kristall sein: Der Name LINES, Linien, steht für den Anspruch, die Klarheit geometrischer Formen auf den Tanz zu übertragen. Das Ergebnis strahlt in einer überpersönlichen, das Objektive suchenden Schönheit, die alles Harte, Kantige meidet: Mit diesem Ansatz stieg das Alonzo King LINES Ballet zu einer der erfolgreichsten Kompanien Amerikas auf.

Alonzo King LINES Ballett San Francisco
Alonzo King Choreographie
Axel Morgenthaler Lichtdesign
Robert Rosenwasser und Colleen Quen Kostüme

Migration
Musik von Miquel Frasconi und Leslie Stuck

Dust and Light
Musik von Francis Poulenc und Arcangelo Corelli

Scheherazade
Musik von Zakir Hussain nach der Komposition von Nicolai Rimski-Korsakow

27.06. – 28.06.2013
Ort: Festspielhaus Baden-Baden
Weitere Informationen unter: www.festspielhaus.de