32. Zelt-Musik-Festival Freiburg

Magazin Ausgabe: Juni/Juli/August 2014

Der Sommer ist da und somit die Vorfreude auf das 32. Freiburger Zelt-Musik-Festival. 120.000 Zelt-Liebhaber, Musik-Fans und Festival-Freunde werden wieder zusammen vor den Toren Freiburgs zwischen grünen Hügeln in Nachbarschaft zum Tiergehege und Naturerlebnispark Mundenhof feiern. Dafür wird auch das Veranstaltungsprogramm mit nationale und internationale Stars und Newcomer unterschiedlichster Couleur sorgen, die die Grenzen zwischen Generationen und Musikstilen schwinden lassen werden. Hier ein paar Konzerttipps:

Am Dienstag den 29.7. kommt Jack Lukeman & Band ins Spiegelzelt und bietet mit dem Programm „The 27 Club“ die unvergessenen Songs von u.a. Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Amy Winehouse, die alle mit 27 Jahren starben. Der irische Ausnahmesänger gewann mit dieser ehrwürdigen Hommage an die Legenden der Rock- und Popmusik auf dem Edinburgh Fringe Festival 2012 den „Spotlight Best Music Award“. Warum? Weil er es selbst interpretiert und seine Zuschauern auf eine Zeitreise durch die Musik mitnimmt. Ohne Statisten und Kostüme. Sondern dank seiner Stimme und seiner Interpretation.

Youssou N‘Dour kommt am 25.7. mit seiner Band Super Étoile De Dakar auf das ZMF. Er gilt als einer der wichtigsten Künstler Afrikas, das Time Magazin zählte ihn 2007 zu den 100 einflussreichsten Menschen. Er ist Musikbotschafter des Senegals und wurde durch seine Duette mit Peter Gabriel („Shaking The Tree“) und Neneh Cherry („7 Seconds“) zum Weltstar. Der „König des Mbalax“, spielt eine Mischung aus traditionellen Lobesgesängen, senegalesischer Perkussion und afro-kubanischen Arrangements. Dank seines politischen und sozialen Engagements sowie seines musikalischen Könnens gilt er als kulturelle Symbolfigur des Senegals.

Rainald Grebe und das Orchester der Versöhnung spielen auf zum social dance! Der Künstler führt sein Orchester mit harter Hand, um es zu Höchstleistungen anzutreiben. Er hat 10 Kilo abgenommen, weil er 10 Wochen nur Eier und Bohnen gegessen hat, er war bei der Blutwäsche. Natürlich verlangt er das auch von seinem Klangkörper. Der deutsche Liedermacher, Schauspieler, Kabarettist und Autor hat 2012 den Deutschen Kabarett-Preis gewonnen. Er sieht sich mittlerweile als „Vorzeigeathlet dieser Republik“. Mit seinem Programm „Berliner Republik“ zu sehen am 26.7.

Dieter Meier nimmt nur gerne Herausforderungen an. Von seiner Performance-Kunst, über die Arbeiten mit Yello bis hin zum Winzerleben. Mit 69 Jahren hat er sein erstes Soloalbum „Out of Chaos“ veröffentlicht, in dem er an der Bar seines Lebens über den Fluss der Zeit sinniert. Mal klingt es nach einem electro-akustisch Yello-Song, mal wie ein zärtlicher Verflossenen-Blues oder zeigt postpunkige Einflüssen. Ein Geheimtipp am 2.8. im Spiegelzelt.

Für viele war seine Debüt-CD „Blick aufs Mehr“ die Überraschung und alle, die Axel Prahl und das Inselorchester am 1.8. live erleben werden, werden begeistert sein. Prahl singt Prahl. Er singt, was aus der eigenen Feder und dem eigenen Erleben entsprungen ist. Seine Band ist eine handverlesene Truppe, die in der deutschen Rock-, Jazz- und Klassikszene einen klangvollen Namen haben. Axel Prahl ist als Musiker authentisch und ganz er selbst, sprich „in der Rolle seines Lebens“ wie „ZDF-Aspekte“ etwas genüsslich vermerkte.

Birdy hat innerhalb der letzten zwei Jahre mit u.a. der herzzerreißenden Version des Cherry Ghost-Songs „People Help The People“ mühelos die ganze Welt um ihren kleinen Finger gewickelt. Auf ihrem zweiten Album „Fire Within“ beweist die 17-jährige Britin ihr Songwriter-Talent. Elf Songs von einer Schönheit und Zärtlichkeit, dass es unter die Haut geht. Am 24.7. wird sie dem Freiburger Publikum ein Funkeln in die Augen zaubern. Eine weitere Besonderheit des Zelt-Musik-Festivals ist der eintrittsfreie Zugang zum Gelände und das Gratis-Actionprogramm mit mehr als 100 Veranstaltungen, das auf drei Bühnen Konzerte, Kleinkunst und Jugendkulturaktionen bietet. Es sind Workshops (Foto, Bandcoaching) und Mitmach-Aktionen (Kunstrasen) in Planung und junge Talente bekommen die Chance auf einer ZMF-Bühne aufzutreten. Mehr dazu ab Juni.

Die ZMF-Zeit naht und bald werden die Wiesenhügel am Eingang zum Mundenhof-Gelände wieder zu einem Ort der Begegnung und des kulturellen Miteinanders. Zahlreiche ZMF-Freunde freuen sich auf Live-Musik, Artistik, Kinderprogramm, Jugendkultur, badische Weingemütlichkeit, Picknickstimmung und viele kleine Aktionen zum Zuschauen, Staunen und Mitmachen. Die 19 ZMF-Tage machen den Sommer in Freiburg erst so richtig schön.

16.07. – 03.08.2014
Ort: Freiburg Mundenhof-Gelände
Weitere Informationen unter: www.zmf.de